Karrierechancen

Die Sicherheitswirtschaft bietet ehemaligen Zeitsoldatinnen und Zeitsoldaten hervorragende Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung nach ihrer aktiven Dienstzeit. Viele Kameraden haben bereits erfolgreich ihren Weg in unserer Branche hinter sich. Im Folgenden zeigen wir ihnen drei Beispiele ehemaliger SaZ, die in der privaten Sicherheit Karriere gemacht haben. Weitere Beispiele finden Sie in unserer Broschüre „Karrierechancen ehemaliger Zeitsoldatinnen und Zeitsoldaten in der Sicherheitswirtschaft".

Michael Möbus

Dr. Jens Moerler

Klaus Mohren

Michael Möbus: Hauptfeldwebel d.R.

Dienst in der Bundeswehr tat ich von 1999 bis 2008. Zunächst in einem Fallschirmjägerbataillon in Varel, dann in einem Objektschutzbataillon in Schortens. In meiner Dienstzeit war ich mehrfach im Kosovo, in Afghanistan und im Sudan im Einsatz. Den aktiven Wehrdienst beendete ich als Hauptfeldwebel. Es waren vor allem familiäre Beweggründe, die mich zur Beendigung meiner militärischen Laufbahn führten. Über den Berufsförderungsdienst absolvierte ich eine Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit und anschließend zum Geprüften Meister für Schutz und Sicherheit. Bei der City Schutz GmbH habe ich 2010 eine neue berufliche Heimat als Einsatzleiter gefunden. Inzwischen bin ich als Chef-Einsatzleiter Vorgesetzter aller Einsatzleiter und Personaldisponenten und gemeinsam mit dem Bereichsleiter, dessen Stellvertreter ich bin, verantwortlich für die Leistungserbringung unternehmensweit. Am Firmenstammsitz betreue ich außerdem selbst Auftraggeber, Objekte und Mitarbeiter.

City Schutz GmbH ist einer der größten Arbeitgeber
im Süden Sachsen-Anhalts



Die City Schutz GmbH ist ein Full-Service-Unternehmen der Sicherheitsbranche und einer der größten Arbeitgeber im Süden SachsenAnhalts. Wir beschäftigen rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an unserem Stammsitz in Schönburg sowie an unseren Niederlassungen in Berlin, Dessau und Jena. Das Unternehmen betreut aktuell rund 1.000 Kunden der öffentlichen wie privaten Hand bundesweit.

City Schutz ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001, bietet gemäß DIN 77200 ein komplettes Angebot an Sicherungsdienstleistungen an und ist VdS-zertifiziert als Facherrichter für Sicherheitstechnik. Das Unternehmen betreibt eine eigene Notrufserviceleit- und Interventionsstelle und ist bei der Deutschen Bahn AG präqualifiziert zur Erbringung von Sicherungsleistungen der Stufe A und B. City Schutz ist seit 24 Jahren erfolgreich am Markt und verfügt damit über langjährige Erfahrungen in diesen Geschäftsfeldern.


Dr. Jens Moerler: ehemaliger Soldat auf Zeit, SaZ6, Oberleutnant d.R.

I1989 bin ich in die Deutsche Bundeswehr eingetreten und habe nach einer Verlängerung auf SaZ2 danach auf SaZ6 verlängert und damit die Offizierslaufbahn eingeschlagen. In diesen sechs Jahren war ich Fallschirmjäger und bin als Oberleutnant aus der Bundeswehr ausgeschieden. Im Anschluss daran fing ich ein Studium zum Wirtschaftsingenieur an und habe als Mitbegründer eines Maklerpools von 2000 bis 2012 als Makler und Vertriebsleiter gearbeitet. Schon 2000 bin ich durch einen Bekannten an den Personenschutz herangeführt worden, so dass ich dabei erste Erfahrungen sammeln konnte.

Der Bereich begeisterte mich, daher belegte ich bei der Sicherheitsakademie Berlin den Lehrgang Personenschutzfachkraft (IHK), den ich Ende November 2013 als zertifizierter Personenschützer abschloss. Dieser Ausbildungsweg ist ein prima Sprungbrett für Zeitsoldaten mit vielen Optionen. In meinem Fall bot mir die Sicherheitsakademie Berlin an, den Vertriebsbereich zu übernehmen. Die Projektplanung steht dabei im Vordergrund, wie zum Beispiel Einsatzplanungen für die diesjährige Berlinale.

Aus Chancen werden Perspektiven



Die Sicherheitsakademie Berlin SAB Bildungsgesellschaft mbH ist eines der führenden Unternehmen in Deutschland in der Ausbildung und Umschulung von Sicherheitsfachkräften, Personenschützern sowie der Ausbildung von Detektiven. Die von der Sicherheitsakademie Berlin durchgeführten Lehrgänge sind IHK zertifiziert und werden in der Kooperation mit der IHK-Projektgesellschaft mbH Ostbrandenburg durchgeführt. Aus gegebenen Anlass sind zusätzlich zum Ausbildungsprogramm nun aktuell zwei weitere Umschulungen zur Fachkraft „Schutz und Sicherheit“ wie auch „Servicekraft Schutz und Sicherheit“ in das Schulungsprogramm aufgenommen worden, um den Anforderungen des Berufsförderungsdienstes der Bundeswehr (BFD) gerecht zu werden, die Soldaten und Soldatinnen nur mit anerkanntem Berufsabschluss fördern. Die Umschulung zur „Fachkraft Schutz und Sicherheit“ wird zudem mit dem Modul „Personenschutz“ ergänzt, um der Zielgruppe ehemaliger Soldaten und Soldatinnen einen neuen Berufseinstieg zu erleichtern.

Sicherheitsakademie Berlin
SAB Bildungsgesellschaft mbH

Regattastr. 187, 12527 Berlin

Tel. +49 30 3229521-220
Fax +49 30 3229521-229
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.sicherheitsakademieberlin.de
Ansprechpartner: Peter Falkner
Torben Meyer, Geschäftsführer

Klaus Mohren: Hauptmann d.R.

Als Panzertruppenoffizier diente ich von 1976 bis 1988 in den Streitkräften der Bundesrepublik Deutschland (West). Nach meinem Dienstzeitende im Jahre 1988 bin ich in verschiedenen Unternehmen der Sicherheitswirtschaft in leitenden Funktionen tätig gewesen. Seit 2003 in ich Geschäftsführer des Westfälischen Wachdienstes Lippstadt tätig. Aus den Erfahrungen als Führungskraft in der Bundeswehr und deren Nutzen in der Sicherheitswirtschaft sind für mich die Kenntnisse aus dem Studium insbesondere im Bereich des Arbeitsrechts hilfreich gewesen.

Auch Führungs- und Materialverantwortung sowie der Umgang mit Menschen sind wichtige Erfahrungen, die mir den Einstieg in die Sicherheitswirtschaft vereinfacht haben. Denn auch als militärischer Vorgesetzter muss man seinen Untergebenen vertrauen und sich auf sie verlassen können; ohne ständig zu kontrollieren. Diese Erfahrungen sind von unschätzbarem Wert. Auch die geforderte Flexibilität und Mobilität in der Wirtschaft sind für Soldaten keine Herausforderung. Versetzungen und Auslandseinsätze mit immer neuen Aufgaben sind uns genauso wenig fremd wie Flexibilität und Anpassungsvermögen.

Der Westfälische Wachdienst Lippstadt ist seit über 90 Jahren in Ostwestfalen-Lippe für objektive und subjektive Sicherheit im Einsatz.



Das Unternehmen wird in dritter Generation von Heinrich Giebeler geführt. Mit knapp 400 Mitarbeitern ist der Westfälische Wachdienst Lippstadt das größte inhabergeführte, mittelständische Sicherheitsunternehmen in Ostwestfalen-Lippe.

Qualifizierung von Soldaten © 2021 . Alle Rechte vorbehalten.