Karrierechancen

Die Sicherheitswirtschaft bietet ehemaligen Zeitsoldatinnen und Zeitsoldaten hervorragende Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung nach ihrer aktiven Dienstzeit. Viele Kameraden haben bereits erfolgreich ihren Weg in unserer Branche hinter sich. Im Folgenden zeigen wir ihnen drei Beispiele ehemaliger SaZ, die in der privaten Sicherheit Karriere gemacht haben. Weitere Beispiele finden Sie in unserer Broschüre „Karrierechancen ehemaliger Zeitsoldatinnen und Zeitsoldaten in der Sicherheitswirtschaft".

Kai-Olaf Benke

Heiko Berndt

Christian Bracker

Kai-Olaf Benke - Oberfeldwebel d.R.

Ich habe zwölf Jahre bei den Panzergrenadieren der Bundeswehr gedient. In dieser Zeit bin ich bis zum Zugführer aufgestiegen. Nach einigen Jahren beim Bund machte mich ein Freund, der in der Sicherheitsbranche tätig war, auf die Gemeinsamkeiten der beiden Bereiche aufmerksam. 1993 nahm ich dann – in Absprache mit meinen Vorgesetzten – neben meinem Dienst eine Tätigkeit für ein Sicherheitsunternehmen auf. Insofern war für mich ganz klar, dass ich fünf Jahre später, nach meinem Ausscheiden aus der Bundeswehr, eine Führungsposition in der Sicherheitsbranche übernehmen würde.

Da sich die Anforderungen und Aufgaben bei der Bundeswehr und im Sicherheitsgewerbe durchaus ähneln, arbeiten viele Soldaten später in Sicherheitsunternehmen. In meinem Fall habe ich vor allem fachlich von den Gemeinsamkeiten profitiert. Vertieft habe ich meine Vorkenntnisse durch Weiterbildungen – zum Beispiel zur Werkschutzfachkraft und zum Werkschutzmeister – sowie durch diverse Führungslehrgänge.

Spürbarer Schutz, bestmöglicher Service

Die WISAG Sicherheit & Service ist seit mehr als 35 Jahren ein Qualitätsanbieter von Sicherheits- und Servicedienstleistungen aller Art. Ganz gleich, ob Beratung, umfassende Konzepte oder konkrete Maßnahmen wie Empfangsservice oder Objektschutz gefragt sind, das Unternehmen ist immer der richtige Ansprechpartner. Tätigkeitsschwerpunkte sind: Schutz & Prävention, Sicherheitsberatung & -technik, Notruf & Service Center, Empfangs- & Postdienste sowie Messe- & Veranstaltungsdienste.

Ein Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens ist die Auszeichnung mit dem mobifair-Sozialzertifikat im Jahr 2012, das der WISAG – als erstem und bislang einzigem Unternehmen der Sicherheitsbranche – die Einhaltung fairer Arbeitsbedingungen sowie sehr guter Lohnund Sozialstandards für Dienstleistungen in der Mobilitätswirtschaft bestätigt.

Im Jahr 2012 erwirtschaftete die WISAG Sicherheit & Service einen Umsatz von rund 152 Millionen Euro. Mit mehr als 5.100 Mitarbeitern und zahlreichen Standorten ist das Unternehmen deutschlandweit immer nah am Kunden.


WISAG Sicherheit & Service Holding GmbH & Co. KG
Herriotstraße 3, 60528 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 505044-212
Fax +49 69 505044-228
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.wisag.de
Ansprechpartner: Wolfram Kumpert, Leiter Personal
Eduard C. Kutyma, Geschäftsführer

Heiko Berndt - Feldwebel d.R.

Nach meiner achtjährigen Dienstzeit als SaZ bei der Bundeswehr suchte ich neue Herausforderungen und eine verantwortungsvolle Tätigkeit in der zivilen Wirtschaft. Ich entschied mich für die private Sicherheitswirtschaft, da meine während der Bundeswehrzeit erworbenen Fähigkeiten, besonders in der Führung von Soldaten und im Umgang mit sicherheitsrelevanten Ereignissen, für diesen Beruf von Vorteil sind.

Von 2003 bis 2005 absolvierte ich eine Ausbildung zur Geprüften Schutz- und Sicherheitskraft IHK an der SCHULE DER SICHERHEIT NORD. Neben dem theoretischen Unterricht absolvierte ich ein Praktikum bei der KIELER WACH- UND SICHERHEITSGESELLSCHAFT GmbH & Co. KG. So hatte ich die Möglichkeit, die Mitarbeiter des Unternehmens und die speziellen Tätigkeitsbereiche kennenzulernen. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung wurde ich im April 2005 in der Funktion eines Einsatzleiters im betrieblichen Werkschutz übernommen. Von 2010 bis 2012 qualifizierte ich mich zum „Geprüften Meister für Schutz und Sicherheit IHK“ weiter und seit 2013 bin ich Prokurist beim Tochterunternehmen GERMAN MARITIME SECURITY.

Kieler Wach- und Sicherheitsgesellschaft

Die Kieler Wach- und Sicherheitsgesellschaft wurde im Jahr 1905 gegründet. Seit 1947 befindet sich das Unternehmen zu 100 Prozent im Besitz der Familie Wackerhagen.

Mit der Hauptverwaltung Kiel und den 18 Standorten bundesweit ist unser Unternehmen ein kompetenter Ansprechpartner – ganz gleich, ob es sich um Fragen aus den Arbeitsgebieten Sicherheit, Brandschutz, Gebäudeservice oder maritime Sicherheit handelt. In all diesen Dienstleistungsbereichen bietet unser Unternehmen unseren Kunden individuelle Lösungen aus einer Hand.

Mit der Hauptverwaltung Kiel und den 18 Standorten bundesweit ist unser Unternehmen ein kompetenter Ansprechpartner – ganz gleich, ob es sich um Fragen aus den Arbeitsgebieten Sicherheit, Brandschutz, Gebäudeservice oder maritime Sicherheit handelt. In all diesen Dienstleistungsbereichen bietet unser Unternehmen unseren Kunden individuelle Lösungen aus einer Hand.


KIELER WACH- UND SICHERHEITSGESELLSCHAFT GmbH & Co. KG
Hamburger Chaussee 6, 24114 Kiel
Tel. +49 431 64064
Fax +49 431 6406318
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kws-kiel.de
Ansprechpartner: Sabina Schottke

Christian Bracker - Stabsunteroffizier d.R.

Nachdem ich sieben Jahre als Soldat auf Zeit als Truppenfernmeldeunteroffizier des 1./ PzArtBtl 515 (Liliencron-Kaserne Kellinghusen) tätig war, stand für mich relativ früh fest, dass ich einen Beruf in der privaten Sicherheitswirtschaft ergreifen möchte. Durch meine Erfahrungen während der Dienstzeit, bei der Bewachung von militärischen Liegenschaften und Auslandseinsätzen, hatte ich sehr gute Einstiegsvoraussetzungen, so dass ich eine Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit begann. Von Vorteil war, dass Aufgaben wie der Umgang mit Sicherheitstechnik, Kontrolltätigkeiten und Führen von Wachpersonal, die ich bereits im Dienst erlernte und genutzt hatte, weiterhin zu meinen Tätigkeitsfeldern gehören würden. Nach meiner Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit wurde mir von der Fachschule Protektor die Stelle als Organisationsleiter Fachbereich Sicherheit angeboten. Nun unterstütze ich ehemalige Soldaten auf ihren Weg in die private Sicherheitsbranche.

Seit mehr als 34 Jahren qualifiziert die Fachschule Protektor Fach- und Führungskräfte für die Bereiche der Sicherheitswirtschaft sowie des Facility-Managements.

Mit unserem modularen Ausbildungskonzept erwerben Sie die arbeitsmarktrelevanten Qualifikationen für Ihren erfolgreichen Berufseinstieg und schaffen damit die Grundlage für Ihren weiteren beruflichen Aufstieg. Unser Qualifizierungsangebot umfasst:

• Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK)
• Servicekraft für Schutz und Sicherheit (IHK)
• Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft (IHK)
• Meister/in für Schutz und Sicherheit (IHK)
• Ausbildung der Ausbilder (AEVO)
• Fachwirt Facility Management (GEFMA)
• Bachelor Facility Management (B.eng.)
u. v. m.

Alle angebotenen Kurse sowie das Unternehmen selbst sind AZAV zugelassen; darüber hinaus ist die Fachschule Protektor BDSWzertifizierte Sicherheitsfachschule. Wir bereiten seit unserer Gründung Soldatinnen und Soldaten auf die zivile Arbeitswelt vor. Rufen Sie uns an! Wir planen gerne gemeinsam Ihren persönlichen Karriereweg!


KG Protektor GmbH & Co.
Steintorwall 4 / Glockengießerwall, 20095 Hamburg
Tel. +49 40 3258420
Fax +49 40 32584220
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.fachschule-protektor.eu
Ansprechpartner: Frank Oliver Schimmel, Geschäftsführer
Qualifizierung von Soldaten © 2018 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok